Hauptseite Nachbestellungen Übersichtsseite Impressum
 
Warum ist der Schulfotograf heute genau so wichtig wie früher

In den meisten Schulen werden regelmäßig Fotosets von externen Fotografen wie den unseren angefertigt.
Im Regelfall werden die Fotos während der Unterrichtszeit erstellt. Von der Schule werden meist auf mobile Fotografie spezialisierte Unternehmen beauftragt.

Als Schulfotografen werden Fotografen bezeichnet, die in Schulen Einzel- oder Klassenfotos als Set erstellen.
Am Markt treten drei verschiedene Gruppen auf:

  • Einzelne Fotografen. Diese haben oft eine Fotostudio und bedienen Schulen und Kindergärten in Ihrem Umkreis. Fachlich und qualitativ sind die Fotos meist sehr gut. Da diese Fotografen meist nur wenige Einrichtungen fotografieren, sind die Setpreise durch den hohen Einzelaufand höher als bei anderen Gruppen. Dadurch, dass die 'Einzelkämpfer' alle Aufgaben allein erledigen, können sie meist nicht den Service wie ein Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern bieten.
  • Spezialisierten Unternehmen. Diese treten meist überregional auf und sind auf Schulfotografie oder/und Kindergartenfotografie beschränkt. Meist werden keine professionelle Fotografen an die Schule oder den Kindergarten geschickt, sondern angelernte Kräfte. Die Preise sind durch die höhere Standardisierung meist niedriger als bei den einzelnen Fotografen.
  • Agenturen und agenturähnliche Firmen (wie wir). Diese verbinden die Vorteile der beiden oberen Formen ohne die Nachteile in Kauf nehmen zu müssen. Ein professioneller Fotograf aus der Region wird gegen einen Fixbetrag beauftragt, den Fototermin durchzuführen. Den Rest macht die Agentur. Dadurch kann man in sehr hoher Qualität produzieren und die Kosten durch Vereinheitlichung niedrig halten. Da diese Unternehmen projektbasiert mit verschiedenen Fotografen partnerschaftlich zusammenarbeiten, sind sie wesentlich flexibler und kreativer als Spezialunternehmen.

Gesellschaftliche Funktion eines Schulfotografen

Seien wir ehrlich: die Schule läuft auch ohne Fotograf. Die Kinder jedes Jahr fotografieren zu lassen, ist reiner Luxus. Doch ist es ein Luxus, den wir uns unbedingt leisten sollten.

Erst mal sollte kein Zweifel darin bestehen, dass für jeden Einzelnen die Bilder aus der Kinderzeit eine wunderschöne Erinnerung sind. (Darin besteht auch der Hauptgrund, warum wir heute mehr denn je Fotografen in Schulen brauchen)
Vor gar nicht allzu langer Zeit gingen viele Familien einmal im Jahr ins Fotostudio. Die ganze Familie leistete sich über Jahre hinweg jährlich ein professionelles Erinnerungsbild.
Der Nachteil war schon damals der Preis: Kostete früher eine Fotosession im Fotostudio gut 150 DM, so bezahlt man heute meist über 150 €. Daher konnten oder wollten sich nicht mehr viele Familien diesen Luxus leisten. Heute ist die Situation für viele Fotostudion noch schwieriger geworden. Das Geld sitzt nicht mehr so locker und es wird für Fotostudion schwieriger, zu überleben (das ist übrigens auch der Grund, warum es unter den Schulfotografen viele 'Einzelkämpfer' gibt, denn viele Fotografen haben ein Fotostudio und wollen sich ein kleines Zubrot verdienen).

Weiterhin ist die Kameratechnik in den letzten Jahren sehr viel besser geworden. So gut, dass viele Leute den Gang zum Fotografen für überflüssig halten und selbst fotografieren. Sicherlich sind die Kameras inzwischen viel besser und erschwinglicher als früher. Für Schnappschüsse gibt es nichts besseres, jedoch ersetzt keine noch so gute Kamera einen professionellen Fotografen und dessen Können, Fachwissen und professionelle Lichtsetzung.

Genau hier setzt die Schulfotografie an: Dadurch, dass viele Kinder und Familien am Nachmittag zusammen fotografiert werden, kann man den Aufwand und die Kosten für den Einzelnen minimieren. Der Schulfotograf kann ein Fotoset wesentlich günstiger als eine Studioaufnahme anbieten. Der Nachteil ist, dass der Fotograf nicht so intensiv auf die Wünsche des Einzelnen eingehen kann wie im Studio. Trotzdem überwiegen die Vorteile der Standardisierung bei weiten. So kann der Schulfotograf die Serie sogar ohne Kaufverpflichtung anbieten. Gefallen dem Kunden die Bilder nicht, gibt er sie einfach zurück. Will der Kunde mehr davon, bestellt er weitere Bilder per Internet ? und das zu günstigen Preisen (so ist es zumindest bei uns).

Jeder freut sich im späteren Leben über schöne Erinnerungsfotos aus seiner Kindheit. Durch die Schulfotografie kann Jedermann in den Genuss von guten und preiswerten Bildern kommen.

Lesen Sie, wie Sie einen seriösen Anbieter finden